WARMWASSERERZEUGUNG
Warmwasser mit Solarstrom
Die Sonne als Wärmequelle: Netzwerk Solar bietet maßgeschneiderte Warmwassererzeugungssysteme, die Sonnenenergie nutzen
Für höchsten Komfort
Mit Solarstrom Warmwasser bereiten: Lohnt sich das?
Noch vor wenigen Jahren war es für Hausbesitzer nicht interessant, ihr Warmwasser mittels der Photovoltaikanlage zu erzeugen. Dafür gab es damals wirtschaftlichere Lösungen. Doch durch die stetig sinkenden Kosten für die Erzeugung des Solarstroms ist es zunehmend attraktiver geworden, den eigenen Solarstrom auch direkt selbst zu nutzen. Gerade auch die Warmwasserbereitung ist heute eine gute Möglichkeit, den Eigenverbrauch des Haushalts und damit auch die Rendite der Photovoltaikanlage zu erhöhen.
Wieviel Energie benötige ich für die Warmwasserbereitung?
Rund 12 % des gesamten Energieverbrauchs eines Haushalts werden laut Angaben des Umweltbundesamts für die Aufbereitung von Warmwasser benötigt. Warmwasser wird ganzjährig benötigt und eignet sich deshalb besonders für die Erwärmung mit Solarenergie.
Schnell beantwortet
Häufige Fragen zum Thema Heizpatrone
Was ist gemeint mit der Bezeichnung „intelligente Heizpatrone“?
Zum einen besitzen intelligente Heizpatronen einen Netzwerk-Anschluss und können somit mit Ihrer PV-Anlage kommunizieren. Zum anderen handelt es sich um Heizpatronen, deren elektrische Leistung von 0 bis 100 % beliebig eingestellt werden kann. Sie werden nicht – wie herkömmlich – durch einen Thermostaten aus- und eingeschaltet. Diese stufenlose Funktion ist für den Betrieb mit Photovoltaikstrom von essenzieller Bedeutung. Da sich die verfügbare Leistung durch Einstrahlung und andere Verbraucher im Haus laufend verändern kann.Diese „Intelligenz“ erlaubt eine optimale Nutzung Ihrer solaren Überschuss-Energie für die Erzeugung Ihres Warmwassers.
Benötige ich für den Einsatz einer Heizpatrone einen speziellen Warmwasser-Speicher?
Nein, der Speicher muss lediglich über einen 1 1/2 Zoll Heizpatronenanschluss verfügen. Alternativ haben viele Speicher auch einen Revisionsanschluss, in den ein im Handel verfügbarer Adapter eingesetzt werden kann. Beim Einbau ist die Länge der Heizelemente (45 cm) zu beachten.
Woher bekommt die Heizpatrone die Information von der PV-Anlage?
Die Heizpatrone benötigen zur Ausregelung der überschüssigen Photovoltaikenergie Informationen über die Leistung, die am Zählpunkt eingespeist wird. Diese kommt bei uns vom SMA HomeManager der PV-Anlage. Die Datenübertragung erfolgt über das lokale Netzwerk bzw. über eine RS485-Schnittstelle.
Wie lange dauert es den Warmwasserspeicher mittels Heizpatrone aufzuheizen?
Das hängt in erster Linie von der Solarstrahlung ab, aber auch von der Wärme, die während des Aufheizens durch Warmwasserentnahme oder durch die Heizung aus dem Speicher entnommen wird. Trotzdem kann eine theoretische Betrachtung unter der Annahme konstanter Bedingungen gemacht werden. Um 1 Liter Wasser um 1 Grad zu erwärmen, ist eine Energiemenge von 1,16 Wh erforderlich. So würde beispielsweise ein Speicher mit 300 l von 10 °C auf 60 °C aufgeheizt, 17,4 kWh Energie speichern können. Diese Energie im Speicher unterzubringen würde mit konstanten 2 kW Heizleistung ca. 8,5 Stunden dauern.
Häufige Fragen zum Thema Wärmepumpe
Wie funktioniert eine Warmwasser-Wärmepumpe
Warmwasser-Wärmepumpen nutzen kostenlose Umweltenergie zur Warmwasserbereitung. Die Systeme gewinnen dazu Wärme aus der Raumluft, z. B. aus Kellerräumen, zur Erwärmung von Brauchwasser. Mit einem entsprechenden Ventilator ausgestattet, saugt die Warmwasser-Wärmepumpe die Umgebungsluft an und entzieht ihr die überschüssige Wärme. Diese wird mit einem Wärmeübertrager (Verdampfer) dem Kältemittel zugeführt. Der Verdichter bringt das Kältemittel auf ein höheres Temperaturniveau. Damit steht über einen anderen Wärmeübertrager (Verflüssiger) die gewonnene Energie zur Erwärmung Ihres Trinkwassers bereit.
Warum setzen Sie auf STIEGEL ELTRON?
Der deutsche Hersteller STIEBEL ELTRON produziert seit 1924 Lösungen für Warmwasser, Wärme,Lüftung und Kühlung. Die Entwicklung und Herstellung hochwertiger Wärmepumpen gehört sozusagen zur Genetik des Unternehmens. In der Energiediskussion verfolgt STIEBEL ELTRON eine klare Linie: Strom ist die Energie der Zukunft, bevorzugt aus erneuerbaren Ressourcen. Darum setzt sich das Unternehmen mit seinen rund 5.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weltweit für effiziente Heiztechniklösungen mit grünen Technologien ein.
Wird die Warmwasser-Wärmepumpe staatlich gefördert?
Tauschen Sie im Bestand einen bestehenden Wärmeerzeuger (z.B. Öl oder Gas) gegen eine Heizungs-Wärmepumpe oder Pelletheizung, so wird der Tausch vom Staat gefördert. Statt der Kombination mit einem klassischen Warmwasserspeicher, kann in diese Förderung alternativ die Investition und Installation einer Warmwasser-Wärmepumpe integriert werden. Über die genauen Fördermöglichkeiten beraten wir Sie sehr gerne.
Was kostet eine Warmwasser-Wärmepumpe?
Warmwasser-Wärmepumpen sind günstig in der Anschaffung und flexibel bei ihrem Einsatz. Je nach Modell nutzen sie effizient die Umgebungsluft am Aufstellungsort oder die Außenluft. Auch die Kombination mit einer Photovoltaik-Anlage ist empfehlenswert. Für Sie rechnet sich das dann doppelt: Sie erhöhen einerseits Ihren Eigenverbrauch und erhalten andererseits eine nahezu kostenlose Warmwasserbereitung.
Bis zu welcher Temperatur kann eine Warmwasser-Wärmepumpe mein Wasser erhitzen?
Unsere Warmwasser-Wärmepumpen von STIEBEL ELTRON erhitzen im hygienischen und hocheffizienten Betrieb Ihr nutzbares Warmwasser bis zu einer Temperatur von 65 °C.
Unsere Produkte und Leistungen
Was ist Ihr Thema?
Photovoltaik
Speichertechnik