ENERGIE VOM FIRMENDACH
Neue Solar-Beschlüsse für Gewerbe-Immobilien
Das sollte jeden Unternehmer interessieren!
Photovoltaik-Pflicht im Saarland
Die Landesregierung will den Ausbau von Photovoltaik im Saarland weiter vorantreiben. Aufbauend auf das sog, Solarpaket der Bundesregierung haben Landeswirtschaftsminister Jürgen Barke und Bauminister Reinhold Jost (beide SPD) konkrete Regelungen dafür vorgestellt. In welchen Fällen ist die Investition in eine Solarstromanlage für saarländische Unternehmen demnach verpflichtend?
Für alle gewerblichen Gebäude mit mehr als 100 Quadratmeter Dachfläche.
Für Neubauten und Dachsanierungen von Firmengebäuden.
Mindestens 60 Prozent der Dachfläche sind mit PV-Modulen zu belegen.
Für alle gewerblich genutzten neuen Parkplätze, ab 35 Stellplätzen.
Mit einer Finanzierung aus der Klimaschutzoffensive für Unternehmen fördert die KfW-Bank Maßnahmen zur Verringerung von Treibhausgasemissionen. Dazu gehören auch Investitionen in Elektromobilität, wenn zum Beispiel Stromerzeugung, Ladeinfrastruktur und Fahrzeuganschaffung im Paket umgesetzt werden. Gefördert werden Unternehmen jeder Größe (KfW-Programm 293).
Verbesserte Einspeisevergütung fürs Gewerbe
Die Einspeisevergütung für gewerbliche Solaranlagen mit einer Kapazität ab 40 kWp wird um 1,5 Cent pro kWh erhöht. Betreiber solcher Anlagen profitieren somit von einer verbesserten Wirtschaftlichkeit, da sie für den eingespeisten Strom einen höheren Vergütungssatz erhalten werden.
bis 10 KW
Eigenversorgung 8,11 Ct/kWh – Volleinspeisung 12,87 Ct/kWh
10 bis 40 kW
Eigenversorgung 7,03 Ct/kWh – Volleinspeisung 10,79 Ct/kWh
40 bis 100 kW
Eigenversorgung 5,74 Ct/kWh + 1,5 Ct/kWh = 7,24 Ct/kWh – Volleinspeisung 12,29 Ct/kWh
Förderung für E-Fahrzeuge
Wenn ein Elektroauto den eigenen Solarstrom nutzt, erzeugt es während der Fahrt kein CO2. Dies ist ein wichtiger Schritt hin zu einer grüneren Zukunft. Deshalb fördern Bund, Länder und Kommunen die Elektromobilität. Wer sich als Unternehmer für den Kauf eines Elektrofahrzeugs entscheidet, kann von verschiedenen Förderungen profitieren und diese für noch größere Einsparungen kombinieren.
Dazu unterstützt die KfW-Bank die Anschaffung von E-Fahrzeugen mit dem neuen Investitionskredit für Nachhaltige Mobilität (Programme 268 und 269). Gefördert werden hierbei Firmenfahrzeuge (Pkw), Krafträder und leichte Nutzfahrzeuge.
KFZ-Steuer sparen
Wer sich als Unternehmer für den Kauf eines E-Fahrzeugs entscheidet, kann bis zu 10 Jahre von der Kfz-Steuer befreit werden. Im Anschluss gilt dann ein verminderter Steuersatz. Hierbei fallen nur noch 50% der eigentlichen Kfz-Steuer an.
Treten Sie mit uns in Kontakt – Wir beraten Sie gerne dazu!
Unsere Produkte und Leistungen
Was ist Ihr Thema?
Photovoltaik
Speichertechnik
E-Mobilität
Warmwasser
Heiztechnik